Schlagwort-Archiv: Veranstaltung

Equal Pay Day 2012

Am 23.03.2012 fand international der „Equal Pay Day“ – Der Tag der auf die immernoch bestehende Ungleichheit von durchschnittlich 23 % in der Entlohnung der Geschlechter hinweist, statt, auch wir Jusos haben dazu eine Aktion auf dem Erfurter Anger durchgeführt, bei uns konnten sich Bürgerinnen und Bürger über die Problematik informieren und mittels Bodenzeitung schätzen wie hoch die Entgeltungleichheit ist und wie lange Mütter und Väter durchschnittlich die Elternzeit für sich beanspruchen.

Wir Jusos stellten klar, dass es für uns nur die Möglichkeit eines gesetzlichen Mindestlohns gibt um diesen Graben zu überwinden und würdervolle und gerechte Arbeit zu garantieren!

Auf Facebook könnt ihr euch weitere Bilder anschauen!

„Eurokrise im Griff – wer rettet hier eigentlich wen?“

17. November 2011
18:00

Am 17.11. findet um 18:00 im Filler die Veranstalltung: “ Eurokrise im Griff – wer rettet hier eigentlich wen?“ zusammen mit der DGB-Jugend statt.

Vorbereitungstreffen zur Veranstalltung „Eurokrise im Griff – wer rettet hier eigentlich wen?“

11. November 2011
17:00

Am 11.11. treffen wir uns um 18:00 Uhr zur Vorbereitung für die Veranstalltung „Eurokrise im Griff – wer rettet hier eigentlich wen?“ vorraussichtlich in Peter Metzs Büro (Am Domplatz).

Lesegarten 2.0 vom 08. bis 20 August

Auch in diesem Jahr wird es wieder so weit sein: Der Lesegarten wird zum zweiten Mal an den Start gehen!
Vom 19.08.2011 bis 20.08.2011 werden wieder Lesezeit, gemütliches Zusammensitzen, spannende und interessante Veranstaltungen auf der Tagesordnung stehen.

Weitere Informationen findet ihr HIER.

Komm wir machen unsere Stadt KAPUTT- Stadtbaukritischer Stadtrundgang

Flyer zur gleichnamigen Juso-Aktion Erfurt ist eine schöne Stadt – jedoch wird die Innenstadt immer mehr zum Rucolabezirk für Besserverdienende: Einkommensschwache Schichten werden verdrängt, Eigentumswohnungen werden mehr, Eckkneipen verschwinden und die Stadtpolitik fördert diese Homogenisierung der Innenstadt durch Sicherheits- und Kulturpolitik – so wandelt sich die Innenstadt vom Lebensraum immer mehr zum Konsum- und Eventraum, der sich im Wettbewerb mit anderen beweisen muss. Wir wollen die Frage stellen, wer sich die Stadt noch leisten kann, wo Verdrängung statt findet und an welchen Orten sich diese Entwicklung besonders stark widerspiegelt.
Kommt vorbei – wir freuen uns!

Wann? Montag, 27.Juni 17.00 Uhr (bis ca. 19.00 Uhr)

Startpunkt? Theatervorplatz in Erfurt

Demokratie braucht Qualität – Erfolgreiches Engagement gegen Rechtsextremismus in den Kommunen

8. November 2010
19:30bis22:30

Eine Veranstaltung, gemeinsam von der SPD Erfurt und Die Linke. Erfurt im Rahmen der Erfurter „Woche gegen Rechtsextremismus“ organisiert, wird Prof. Dr. Roland Roth (Uni Magdeburg / Berlin) dazu referieren und mit den Gästen gemeinsam diskutieren. Welche regionalen und überregionalen Projekte versprechen Erfolg,  und was muss dafür getan werden, sind nur einige der Fragen die beantwortet werden.

Wann? Montag, dem 08.11.2010 | 19:30 Uhr

Wo? Haus der sozialen Dienste (Juri-Gagarin-Ring), Erfurt

Jusoabend: Reform oder Revolution

17. November 2010
19:00bis21:00

Reform oder Revolution? Diese Frage ist ungefähr genauso alt, wie die Sozialdemokratie selbst. Auch heute wieder heiß in den linken Jugendverbänden und bei den Jusos diskutiert. Wir haben uns deshalb fachliche Unterstützung geholt. Referent ist diesmal Phillip von den Falken Erfurt.  Aso vorbeischauen und mitmachen!

Wann? 17.11.2010 | 19:00 Uhr

Wo? Abgeordnetenbüro von Peter Metz (Andreasstraße 37, 99084 Erfurt)

Peer Steinbrück zum Gespräch in Erfurt

12. November 2010
18:00bis21:00

Finanzmarktkrise und staatliches Handeln. Weltweite Crashs und Transaktionssteuern. Den Menschen die globalen Zusammenhänge und die daraus folgenden Entscheidungen zu erklären, ist Aufgabe der Politik. Dabei stellt sich die Frage der Vermittelbarkeit von politischen Prozessen und Entscheidungen – und zwar nicht erst seit Stuttgart 21. Die Akzeptanz demokratischer Politik hängt vom Handeln der politischen Eliten ab. Und von dem Vertrauen der Menschen darauf.
Auf Einladung von Carsten Schneider und dem Erfurter Willy Brandt Verein sprechen über diese Themen am

Freitag, den 12.11.2010, 18 Uhr | Haus Dacheröden (Anger 37) | Peer Steinbrück, Carsten Schneider, Andreas Bausewein

Der Eintritt ist frei. Wegen der Begrenzung der Besucherzahl ist eine Rückmeldung bis zum 01.11.2010 bei Carsten Schneider (carsten.schneider@wk.bundestag.de) erforderlich.

Kindergrundsicherung – gegen Kinderarmut

28. Oktober 2010
19:30bis23:00

Jedes dritte kind wächst in Türingen unter Armutsbedingungen auf. 60.000 Kinder werden damit früh von der sozialen Teilhabe ausgeschlossen. Das sind deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt.

Barbara König (Zukunftsforum Familie) wird die aktuelle Lage der Kinderarmut und die Folgen der aktuellen Kürzungspläne der Bundesregierung aufzeigen.

Wann: Donnerstag, 28. Oktober, 2010 um 19:30 Uhr

Ort: Haus Dacheröden (Anger 37)

Vom neuen SprecherInnenrat und Anträgen

Wer gestern bei den Jusos zur Vollversammlung war hat unerwartet lange gesessen. Seit langem haben wir nicht mehr so leidenschaftlich über so verschiedene inhaltliche Themen diskutiert, wie gestern.
Beschlossen wurde zum Beispiel die Überwindung der Nation und alle damit verbundenen Nachteile wie Ausgrenzung, Diskriminierung, versteckter Rassismus und Homogenisierung und Voruteile.
Außerdem lehnen wir sämtliche staatlichen Ausgrenzungen gegenüber MigrantInnen und AsylbewerberInnen ab, worunter Residenzpflicht, Lebensmittelgutscheine und katastrophale Unterbringung zählen.
Auch über die klassischen Themen wie Demokratischer Sozialismus wurde gesprochen und debattiert.
Neu, und durch einen Juso-Abend inspiriert, war der Antrag über eine neue Form der Demokratie in der Schule. Nicht mehr nur durch eine neue Form des Unterrichts soll Demokratie gelehrt werden, sondern durch die ganze Tagesgestaltung an der Schule soll Demokratie erlernt und gestaltet werden.
Nicht zu vergessen ist auch, dass ein neuer SprecherInnenrat gewählt worden ist, der den alten Kreisvorstand abgelöst hat. Der SprecherInnenrat will nun die erfolgreiche Arbeit des vorherigen Vorstandes weiterführen. Zum SprecherInnenrat selbst ist zu sagen, dass nicht drei, sondern fünf gleichberechtigte Personen die Leitung der Jusos Erfurt übernehmen. Er wird vertreten durch Elisa Krummrich, Christoph Schwarz, Fabian Raith, Tobias Feier und Florian Rupprich.

Falls ihr Lust habt bei den Jusos vorbei zu schauen oder sogar mitzumachen, dann schreibt uns einfach eine Mail an jusos@spd-erfurt.de oder besucht uns auf einem unserer Juso-Abende! (Termine stehen hier im Blog)