Schlagwort-Archiv: Nationalismus

Vom neuen SprecherInnenrat und Anträgen

Wer gestern bei den Jusos zur Vollversammlung war hat unerwartet lange gesessen. Seit langem haben wir nicht mehr so leidenschaftlich über so verschiedene inhaltliche Themen diskutiert, wie gestern.
Beschlossen wurde zum Beispiel die Überwindung der Nation und alle damit verbundenen Nachteile wie Ausgrenzung, Diskriminierung, versteckter Rassismus und Homogenisierung und Voruteile.
Außerdem lehnen wir sämtliche staatlichen Ausgrenzungen gegenüber MigrantInnen und AsylbewerberInnen ab, worunter Residenzpflicht, Lebensmittelgutscheine und katastrophale Unterbringung zählen.
Auch über die klassischen Themen wie Demokratischer Sozialismus wurde gesprochen und debattiert.
Neu, und durch einen Juso-Abend inspiriert, war der Antrag über eine neue Form der Demokratie in der Schule. Nicht mehr nur durch eine neue Form des Unterrichts soll Demokratie gelehrt werden, sondern durch die ganze Tagesgestaltung an der Schule soll Demokratie erlernt und gestaltet werden.
Nicht zu vergessen ist auch, dass ein neuer SprecherInnenrat gewählt worden ist, der den alten Kreisvorstand abgelöst hat. Der SprecherInnenrat will nun die erfolgreiche Arbeit des vorherigen Vorstandes weiterführen. Zum SprecherInnenrat selbst ist zu sagen, dass nicht drei, sondern fünf gleichberechtigte Personen die Leitung der Jusos Erfurt übernehmen. Er wird vertreten durch Elisa Krummrich, Christoph Schwarz, Fabian Raith, Tobias Feier und Florian Rupprich.

Falls ihr Lust habt bei den Jusos vorbei zu schauen oder sogar mitzumachen, dann schreibt uns einfach eine Mail an jusos@spd-erfurt.de oder besucht uns auf einem unserer Juso-Abende! (Termine stehen hier im Blog)

Veranstaltung mit „Pink Rabbit“ ein voller Erfolg

Pink Rabbit

Pink Rabbit

Letzten Donnerstag (17.6) hatte sich zwei ReferentInnen der Naturfreundejungend Berlin in Erfurt auf der Wiese vor der Lutherkirche in der Magdeburger Allee eingefunden um auf Einladung der Jusos Erfurt über Nationalismus zu referieren.

Neben amüsanten Viedoclips wurde auch die Broschüre der Kampange „Pink Rabbit“ den insgesamt über 50 anwesenden Menschen vorgestellt.

Auch Radio Frei lud die ReferentInnen zum Interview ein. Nach zuhören bei Radio F.R.E.I.

Diskusssion: “Fußballwelt WM und deutsche Identität”

“Fußballwelt WM und deutsche Identität”- Ein Resume der Kampagne pink-rabbit.org über neuen deutschen Nationalismus und seine Rituale.

Spätestens zur Fußball-WM der Männer werden auch in Erfurt wieder
vermehrt die schwarz-rot-goldenen Fähnchen wehen. Doch ist das harmlose
Identifikation mit einer Fußballmannschaft oder Ausdruck eines neuen
Nationalismus? Mit euch wollen wir diskutieren, was Nationalismus im Allgemeinen und deutschen Nationalismus im Besonderen, ausmacht. Die Naturfreundejugend Berlin stellt ihre Kampagne „Pink Rabbit“ vor. Weiterhin soll geklärt werden, was die Idee des Antinationalismus beinhaltet und wo überall Nation gemacht wird. Unterhaltsame Videoclips zeigen, wo und wie „Pink Rabbit“ den nationalen Taumel im Supergedenkjahr 2009 zu stören versuchte.

Kommt vorbei am 17.Juni 2010 um 19.00 Uhr auf die Wiese in die Magdeburger Allee 46 auf Höhe der Lutherkirche

Diskussion “Fußballwelt WM und deutsche Identität”

17. Juni 2010
19:00bis21:00

Diskussion “Fußballwelt WM und deutsche Identität”- Ein Resume der Kampagne pink-rabbit.org über neuen deutschen Nationalismus und seine Rituale.

Spätestens zur Fußball-WM der Männer werden auch in Erfurt wieder
vermehrt die schwarz-rot-goldenen Fähnchen wehen. Doch ist das harmlose
Identifikation mit einer Fußballmannschaft oder Ausdruck eines neuen
Nationalismus?
Mit euch wollen wir diskutieren, was Nationalismus im Allgemeinen und deutschen Nationalismus im Besonderen, ausmacht.
Die Naturfreundejugend Berlin stellt ihre Kampagne „Pink Rabbit“ vor. Weiterhin soll geklärt werden, was die Idee des Antinationalismus beinhaltet und wo überall Nation gemacht wird. Unterhaltsame Videoclips zeigen, wo und wie „Pink Rabbit“ den nationalen Taumel im Supergedenkjahr 2009 zu stören versuchte.

Lesegarten

von Freitag, dem 11. Juni, bis Sonntag, dem 20. Juni 2010, wird in der Magdeburger Allee auf der Grünfläche vor der Lutherkirche ein öffentlicher „Lesegarten“ organisiert.

Flyer Lesegarten

Flyer Lesegarten

Ziel ist es, Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten in zwangloser Form auf einer öffentlichen Grünfläche im Stadtteil zum Lesen, Vorlesen oder Zuhören zu animieren.
Bücher, Sitz- und Liegegelegenheiten sind vorhanden.
Die BesucherInnen können auch eigene Bücher mitbringen, daraus vorlesen und sich somit aktiv am „Lesegarten“ beteiligen.

Von einem vielfältigen Rahmenprogramm verschiedener Projektpartner – z.B. der Friedrich-Ebert-Stiftung, unserem Stadtschreiber Herrn Florescu, Professoren der FH und Uni Erfurt, Leselernhelferinnen, den Jusos Erfurt und dem „TEXTil-Festival der jungen Literatur in Thüringen“ – wird der Lesegarten begleitet. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos.

Weitere ausführlichere Informationen unter: www.lesegarten-erfurt.de

Im Rahmen des Lesegartens veranstalten die Jusos Erfurt eine Diskussion mit dem Thema “Fußballwelt WM und deutsche Identität”- über neuen deutschen Nationalismus und seine Rituale