Schlagwort-Archiv: Demo

Demo gegen den Papstbesuch

Jesus würde Jusos wählen

Jesus würde Jusos wählen

Der Papst war in Erfurt. Dies große Spektakel begleiteten nicht nur 30.000 Pilgernde auf dem Erfurter Domplatz, 10 Zuschauende beim Public Viewing, unzählige Beamt_innen sondern auch Protest in Form einer Demo am Freitag und einer Religionsfreien Zone am Samstag.

Einige Berichte und Bilde swoie einen Film könnt ihr unter folgenden URLs anschauen:

  1. Indymedia
  2. Blog des Bündniss: „Heidenspaß statt Höllenangst“
  3. Fotos auf Flicker
  4. Youtubevideo
  5. Pressemitteilung der Jusos Erfurt

Hier noch die Rückseite des Flyers der Erfurter Jusos zum Papstbesuch:

Jesus würde Jusos wählen

Jesus würde Jusos wählen

Vorbereitung Anti-Nazi-Demo

14. September 2011
18:00

Um 18 Uhr Treffen wir uns zur Vorbereitung für den 15.9..
Bei fragen sendet bitte eine E-mail.

Papst/Kirchen kritische Demo

23. September 2011
18:00bis20:00

Am 23.9. findet in Erfurt auf dem Willy Brandt Platz die Demo gegen den Besuch des Papstes statt. Beginn 18 Uhr. Link zum Anti-Papst-Bündnis

Pastbesuch-Wir sind laut und sagen so gehts nicht

24. September 2011

Am 24.09 wird der Papst seine Messe abhalten und Erfurt ist im Ausnahmezustand. Die Gegendemo des Bündnises „Heidenspaß statt Höllenangst“ findet am Samstag morgen auf dem Erfurter Anger statt. Ab 9 Uhr gibt es eine „religionsfreie Zone“. Wir sind dabei!

Zur Homepage gehts: hier

Anti-Nazi-Demo vor dem thüringer Landtag

15. September 2011

Wir protestieren gegen die Nazikundgebung in Erfurt.

Jusoabend: Nazistrukturen in Erfurt

Am 1. Mai wollen NPD und freie Kräfte in Erfurt aufmarschieren und ihr rechtes Gedankengut verbreiten. Dagegen sind vielfältige Aktionen geplant. Seid Wochen wird vorbereitet und mobilisiert um diesen Höhepunkt der Naziaktivitäten zu verhindern. Doch wie sieht es im Rest des Jahres aus? Wie aktiv sind die Nazis? Wie sind sie organisiert? Welche Aktionsformen beutzen sie? Welche finanzielle Ausstattung haben sie? Kurz um welche Nazistrukturen gibt es in Erfurt?
Mit diesem Thema werden wir uns am 28.4.2010 beschäftigen. Dazu konnten wir zwei ReferentInnen gewinnen, welche die Erfurter Naziszene kennen und sie erklären können.

Aktuelle Informationen zum 1.Mai gibt es:

Jusoabend: Nazistrukturen in Erfurt

28. April 2010
19:00bis22:00

Am 1. Mai wollen NPD und freie Kräfte in Erfurt aufmarschieren und ihr rechtes Gedankengut verbreiten. Dagegen sind vielfältige Aktionen geplant. Seid Wochen wird vorbereitet und mobilisiert um diesen Höhepunkt der Naziaktivitäten zu verhindern. Doch wie sieht es im Rest des Jahres aus? Wie aktiv sind die Nazis? Wie sind sie organisiert? Welche Aktionsformen beutzen sie? Welche finanzielle Ausstattung haben sie? Kurz um welche Nazistrukturen gibt es in Erfurt?
Mit diesem Thema werden wir uns am 28.4.2010 beschäftigen. Dazu konnten wir zwei ReferentInnen gewinnen, welche die Erfurter Naziszene kennen und sie erklären können.

Ein Date mit der Straße – 1. Mai, Erfurt

Die NPD ruf am 1. Mai auf in Erfurt für „Arbeit statt Abwanderung“ zu demonstrieren. Ein Bündnist hat sich dagegen formiert und einen Aufruf formuliert, welchen wir Jusos Erfurt Unterstützen. Also auf zum ersten Mai nach Erfurt und den Naziaufmarsch blockieren.

Demonstation für ein selbstverwaltetes Zentrum am 17.04

Während im Keller noch eine Band Soundcheck macht, wird in der ersten Etage die Frage diskutiert wie der Naziaufmarsch am 1. Mai verhindert werden kann. Das Essen ist bald fertig, letzte Getränke werden in die Bar sortiert und langsam trudeln die ersten Gäste ein. So hätten wir das gern – haben wir aber nicht. Wir haben keinen Raum für all dies!

Banner Demo 17.04.10

Banner Demo 17.04.10

So beschreiben die Initiator_innen von HAENDE HOCH HAUS HER Ihre Vorstellung von einem selbstverwalteten Zentrum. Ein Ort um Gesellschaftskritik zu entwickeln, sich selbst verwaltenlbst und verwirklichen zu können.

Ein solches selbstverwalteten Zentrum kommt nicht von alleine, deshalb rufen sie zu einer Bundesweiten Demonstration am 17.04.10 um 14.00 Uhr am Erfurter Bahnhof auf.

1.Mai – Nazis in Erfurt?

Seid einiger Zeit ist bekannt, dass die NPD mit den „freiek Kräften“ am 1.Mai durch Erfurt maschieren will. Alle die gehofft hatten Erfurt sei „nur“ der „alternative“ Aufmarschort, denn für Nürnberg-Fürth und ander Städte lagen ebenfalls Anmeldungen vor, werden Stück für Stück ihrem Optimismus beraubt.

Eine eigene Website für diesen Tag hat die NPD Online gestellt. Auch erste Treffen mit den Behörden soll es gegeben haben.

Starten soll die Demonstration der Nationalsozialisten um 11.30 am Vorplatz des Hauptbahnhofs Erfurt, dem Willy- Brandt- Platz.

Bereits am 1. Mai 2007 demonstrierten etwa 1.000 Nazis in Erfurt, wurden jedoch von rund 3.000 Gegendemonstranten aufgehalten.

Dieses Jahr wird es eine neue Herausforderung sein die Nazis zu stoppen und ihnen keinen Raum für ihren Protest zu geben. Unterstützung aller AntifaschistInnen wird nötig sein. Es bleibt zu hoffen, dass ein gutes Konzept ähnliche Erfolge wie in Dresden zu tage trägt.

Zum letzteren gibt es hier noch einen kritischen Text für Interessierte.

Weiter Informationen werden hier folgen.