Kategorie-Archiv: Aktionen

Lesegarten – 4 Tage Kultur – ein voller Erfolg!

Lesegarten 3Am vergangenen Wochenende veranstalteten die Jusos Erfurt und ihre Partnerinnen und Partner, u.a. die DGB-Jugend, den mittlerweile fünften Lesegarten – Donnerstag bis Freitag am Berliner Platz und Samstag und Sonntag auf der Lutherwiese. Ziel des Lesegartens ist es einen Platz zum Erleben und Verweilen zu schaffen, kulturelle Angebote an interessanten Orten zu ermöglichen und mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

Das Projekt gibt es seit 2010 und wird jährlich von den Erfurter Jusos und vielen Partnerinnen und Partnern organisiert. Zur Eröffnung am Donnerstag gab es Texte und Musik von der Weimarer Band Schachtelmund. Am Samstag erlebten die Lesegartenfreunde und Freundinnen die öffentliche Filmvorführung von „Flüstern und Schreien – ein Rockreport“ über die Jugendkultur in der DDR und am Sonntag führten wir Seminare sowie bspw. eine Diskussion über Klassismus (Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft) mit dem bekannten Autor Andreas Kemper, der sonst eher für seine Reportagen über rechte Bewegungen und den Rechtspopulismus der AfD, bekannt ist, durch.

Lesegarten 1Großes Highlight des diesjährigen Lesegartens war am Freitag das sogenannte Hate-Poetry, eine Leseveranstaltung bei der Politikerinnen und Politiker humoristisch Hass-Mails vorlesen, die regelmäßig bei ihnen im Posteingang landen. Moderiert wurde diese Veranstaltung von Andreas in der Au, der ein bekannter Poetry-Slammer ist und mit seiner Veranstaltungsreihe „High Slammer“ regelmäßig Thüringerinnen und Thüringer zum Lachen bringt. Den Hass-Mails von Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider, dem Innenminister Holger Poppenhäger, der Linken-Landesvorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow, der grünen parlamentarischen Geschäftsführerin Madeleine Henfling, der Linken-Sprecherin für Antifaschismus und Netzpolitik Katharina König und dem Autor Andreas Kemper lauschten zuletzt über 120 Bürgerinnen und Bürger, während der Russische Hof für Getränke und Essen sorgte und der Afrikanisch-Deutsche Verein für die musikalische Untermalung den Lesegarten bereicherte.

Lesegarten 2Justin Witzeck, Sprecher der Jusos Erfurt und Pressesprecher der SPD Erfurt dazu: „Wir möchten uns bei allen Gästen, Freundinnen und Freunden und den ehrenamtlichen Organisatorinnen und Organisatoren für diese tolle Veranstaltung bedanken. Der Lesegarten lebt davon, dass viele Menschen ihre Freizeit aufopfern, um Kultur an ungewohnte Orte zu holen und das ist nicht nur schön, sondern auch anerkennenswert.“

Auch im nächsten Jahr werden die Jusos Erfurt natürlich wieder einen Lesegarten veranstalten. ,,Der genaue Veranstaltungsort ist noch nicht bekannt! Deshalb sind wir für Anregungen und Vorschläge sehr dankbar, um Erfurter Plätze erlebbarer, kultureller und vor allem bunter zu gestalten!“, so Natalja Scharonin. Auf jeden Fall wird es wieder einen Hate-Poetry geben, denn die Veranstaltung hat eingeschlagen und das Format hat sich bewährt.

Der Lesegarten 2015 ist ein Kooperationsprojekt der Jusos Erfurt mit: Der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt, SJD-Die Falken, Highslammer e.V., CVJM e.V., MitMenschen e.V., das Projekt Thinka, Radio F.R.E.I., Jakob von Weizsäcker (SPD MdEP), Jusos Thüringen, Naturfreundejugend, LEiV – Linke Einheit in Vielfalt, Kulturverein Mesopotamien e.V., Evangelische Kirchengemeinde Martini-Luther in Erfurt, AJZ Erfurt, DGB-Jugend Erfurt, DGB Erfurt, Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße u.v.a.m.

„Gebt der AfD die Reichsmark zurück!“ Jusos protestieren gegen Bundesparteitag der AfD

AfD 002Heute haben wir Jusos gemeinsam mit anderen Jugendverbänden und AntifaschistInnen gegen den Bundesparteitag der AfD in Erfurt protestiert. Unter dem Motto „Gebt der AfD die Reichsmark zurück“ haben wir ironisch auf den nationalistischen Grundtenor der vermeintlichen Alternative hingewiesen.

Hinter Lucke, der AfD und dem Anschein einer „Professorenpartei“ stehen werkonservative, christlich fundamentalistische und marktradikale Ideologien, mit denen die Würde eines jeden Menschen zum Gut zweiter Klasse erklärt wird. Dabei wird lautstark danach geschrien Menschen, die von sozialen Leistungen abhängig sind,  das Wahlrecht zu entziehen; das Bild der heterosexuellen Familie zum Ideal zu erklären und Opfer rechter Gewalt, wie zuletzt vom Thüringer Landesvorsitzenden, zu verhöhnen.

Die Alternative für Deutschland ist altbacken, nationalistisch und ganz und gar nicht demokratisch!

Wir wollen ein Europa der Solidarität und der Chancengleichheit, ein Europa in dem es keine Grenzen gibt und jeder und jede willkommen ist!

Hier noch einmal unser Plakat: AfD-end

 

Equal Pay Day

21. März 2014

Frauenkampftag

8. März 2014

Tag der ArbeiterInnenbewegung

1. Mai 2014

Traditionelle 1.Mai Demo – Start um 10.00 Uhr am Hirschgarten

Treffpunkt – 9.30 Uhr am Juso-Stand am Anger

Nach der Demo? – ab 11.30 Aktion gegen Rechtspopulismus, Alltagsrassismus und die Gefahr von Rechts für Europa am Anger

 

Antifa: „Erfurts radikale Rechte – Wer sind die eigentlich?“ im Juri158

20. März 2014
18:30

ArbeiterInnenliederseminar mit den Falken Erfurt

FotoAm 18. und 19.10 haben wir zusammen mit den Falken Erfurt einen ArbeiterInnenliederseminar veranstaltet. Gemeinsam haben wir die großen und kleinen Gossenhauer der ArbeiterInnenbewegung gesungen und nebenbei noch was über die Bewegung gelernt. Björn von den Falken Hamburg hat uns viel über die Geschichte des Proletariats erzählt und mit der Gitarre und dem Akkordeon für Gute Laune gesorgt. Von „Die Arbeiter von Wien“ über „Bella Ciao“ bis „Joe Hill“ haben wir viele Lieder aus den Bauernkriegen, der Industrialisierung, der int. Streikbewegung und der Zeit des Widerstands gegen das NS Regimes gesungen. Fehlen durfte dabei natürlich auch nicht „Dem Morgenrot entgegen“ als Lied der ArbeiterInnenjugend. Es war mal wieder ein sehr schönes Seminar, bei dem die Genossinnen und Genossen von den Falken und Jusos sichtlich Spaß hatten. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

 

CSD – in Erfurt

Am 21.7. schlossen auch wir, Jusos Erfurt uns gemeinsam mit den Schwusos dem Straßenfest zum Christopher Street Day in Erfurt an. Mit bunten Luftballons, verschiedenen Flyern und anderem Material brachten wir den Erfurtern und Erfurterinnen näher wie wichtig es ist für Toleranz und Gleichberechtigung zu kämpfen. Auch die Demo war ein voller Erfolg um gehört zu werden. Wir hoffen, dass sich auch im nächsten Jahr wieder so viele Teilnehmer_innen einfinden werden um gemeinsam gegen Diskriminierung, für Toleranz und Gleichberechtigung laut zu sein.

Seminar „Geistiges Eigentum im Netzzeitalter – Recht auf Information, Partizipation sowie Entlohnung?“

31. März 2012

Die Jusos Thüringen laden herzlich zum eintätigen Seminar „Die Zukunft der Ideen“ nach Erfurt in die Langesgeschäftsstelle der SPD Thüringen am Samstag, 31. März (ca. 10:00 bis 18:00 Uhr).

Gemeinsam mit dir wollen wir Jusos an diesem Wochenende unsere inhaltlichen Positionen zu dem großen Thema: „Geistiges Eigentum im Netzzeitalter – Recht auf Information, Partizipation sowie Entlohnung?“ stärken.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die elementare Frage nach dem Ausgleich zwischen den zwei Extremen: Völliger Schutz geistigen Eigentums Vs. Totale Informationsfreiheit.

Die Diskussionen um das ACTA Abkommen haben in den vergangenen Wochen ganz unterschiedliche Menschen auf die Straße mobilisiert. Aber ACTA ist „nur“ ein Teil der Abkommen. Welche Regelungen gibt es? Was wollen wir Jusos eigentlich für ein Netz, eine Netzkultur und wie stehen wir zu geistigem Eigentum?

An diesem Samstag wollen wir uns sowohl mit Hintergründen zur Ist-Situation auseinandersetzen und Möglichkeiten für einen Umgang mit Information/geistigem Eigentum diskutieren.

Neben einzelnen Expertenbeiträgen soll es vor allem darum gehen unsere Positionen und Argumente zu konkretisieren und zu stärken. Jeder soll an diesem Wochenende Gehör für seine Argumente finden und neue Eindrücke und Ideen wirken lassen.

Wir würden uns freuen, wenn wir dein Interesse geweckt haben und du dich bis spätestens 26.03.12 unter jusos-thueringen@spd.de für unser Seminar anmeldest (Teilnehmerzahlen sind begrenzt, also schnell anmelden).

Das Seminar wird bis etwa 18:00 Uhr dauern. Der Landesverband sorgt für euer leibliches wohl. Nach dem Seminar wollen wir noch beim gemeinsamen Abendessen den Tag reflektieren und abklingen lassen.

Die Fahrt- (günstigstes Zugticket, max. BC25-Preis) und Verpflegungskosten (Bitte Angabe zu vegetarischer, veganer oder sonstiger Ernährung) übernehmen die Jusos Thüringen.

Bitte bedenke, dass deine Anmeldung verbindlich ist.

Wir freuen uns auf deine Teilname.

MlsG

Tobias

Jusos in der SPD Thüringen
Juri-Gagarin-Ring 37
99084 Erfurt

Telefon: (0361) 2 28 44 18
Telefax: (0361) 2 28 44 27
E-Mail: jusos-thueringen@spd.de

www.jusosthueringen.de

Equal Pay Day 2012

Am 23.03.2012 fand international der „Equal Pay Day“ – Der Tag der auf die immernoch bestehende Ungleichheit von durchschnittlich 23 % in der Entlohnung der Geschlechter hinweist, statt, auch wir Jusos haben dazu eine Aktion auf dem Erfurter Anger durchgeführt, bei uns konnten sich Bürgerinnen und Bürger über die Problematik informieren und mittels Bodenzeitung schätzen wie hoch die Entgeltungleichheit ist und wie lange Mütter und Väter durchschnittlich die Elternzeit für sich beanspruchen.

Wir Jusos stellten klar, dass es für uns nur die Möglichkeit eines gesetzlichen Mindestlohns gibt um diesen Graben zu überwinden und würdervolle und gerechte Arbeit zu garantieren!

Auf Facebook könnt ihr euch weitere Bilder anschauen!